Die Lösung

Gerade eben erreicht uns die Nachricht, dass für die #Schättretrasse in Unterkochen endlich eine Lösung gefunden wurde.
Foto: mit freundlicher Genehmigung von Peter Hommel
Foto: mit freundlicher Genehmigung von Peter Hommel

Nach jahrelangem Streit hat nun auch das Bündnis “Pro Wandertrasse” dem Kompromiss zugestimmt.
Um die “Wanderer” vor heranrasenden Radfahren die mit bis zu 50 km/h den Berg runter ballern zu schützen, wird eine Einbahnstraße eingerichtet. Mit dem Fahrrad darf zwischen Kellers…teige und Viadukt nur bergauf gefahren werden..
Bergab wird an Viadukt extra eine Bikesenkevorrichtung angebracht, in die Fahrräder eingehängt werden können. Durch eine Luftbremse gleiten diese dann sanft nach unten, während die Radfahrer auf einer eigens installieren Stahltreppe runter laufen können.

viadukt1
Für echte Adrenalinjunkies wird zudem ein Flying Fox installiert. Nach dem Einhängen in eine spezielle Aufhängung saust man mit über 100 km/h an einem Drahtseil schwebend direkt bis in den Biergarten am Läuterhäusle. Die Fahrräder werden dann mit einem Shuttleservice dorthin gebracht. ” eine absolute Touristensensation” erklärt Ortsvorsteherin Heidi Matzik.

Für E-Biker bleibt die Schättretrasse auch in Zukunft gesperrt. Dank Akkupower können diese locker die Glassteige hoch fahren. Damit es bergab keine Unfälle und Stürze gibt werden die E-Biker über Nietheim, Zollhausteige zur Ziegelhütte geleitet. Dort wird eine Akku-Ladestation installiert, damit man danach über den Volkmarsberg und das Aalbäumle quasi direkt nach Aalen kommt.

noebike
Außerdem ist angedacht, für Mountainbiker unter dem Viadukt vier Stecken mit unterschiedlichen Schwierigkeiten zu bauen. Dann kann man vom Vierwegzeiger bis nach Unterkochen wahlweise entweder auf dem familientauglichen Flowtrail oder auf einer steilen Downhillstrecke mit meterhohen Drops und viel Airtime fahren.
Kinder dürfen in Begleitung Erwachsener die Schättretrasse in beiden Richtungen befahren. Die Eltern müssen dafür aber stets eine Abstammungsurkunde bei sich führen, damit sie bei einer der regelmäßigen Kontrollen auch nachweisen können, dass sie die leiblichen Kinder dabei haben. Die Mitglieder des Bündnis Pro Wandertrasse haben sich sofort dazu bereit erklärt, die Kontrollen Wochentagtags von 9:00-17:00 Uhr und an Wochenenden zwischen 7:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit ehrenamtlich durchzuführen.
Die Stadt Aalen wird in den nächsten Wochen eine App zum Download bereitstellen, die das komplizierte Regelwerk wer wann fahren oder nicht fahren darf anhand eines 100Punkte Fragenkatalogs und einer Ampeldarstellung erklären wird. Derzeit wird von einer Taskforce im Grünflächenamt mit Hochdruck an der Spezifikation für diese App gearbeitet. Dafür wurden extra 8 Experten vom Bundesverkehrsministerium abgezogen. Leider verzögert sich durch die Verschiebung der Prioritäten die Fertigstellung der Mögglinger Ortsumgehung um bis zu 18 Monate.
Oberbürgermeister Rentschler ist zuversichtlich, dass durch die nun getroffene Entscheidung endlich Frieden in Unterkochen einkehrt…

Reaktionen auf diesen Artikel bei FACEBOOK

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>