Kategorie-Archiv: Allgemein

Rampage

Heute haben über 30 Biker und Freunde den Megaevent des Jahres live im Enchilada Aalen verfolgt.

Allen hat das gemeinsame Public Viewing gut gefallen.

Obwohl der Event aufgrund von Regen in der Wüste in den USA um einen Tag verschoben wurde, konnten wir die Veranstaltung wie geplant durchführen. Einen Tag später zumindest.

Vielen Dank an Timo Feuchter für die technische Umsetzung der Übertragung. Danke auch an das Enschilada-Team für die gute Bewirtung. Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder.

Wer die Übertragung nicht mitverfolgen konnte, findet hier das Replay
Bilder vom Abend im Enchilada:

Flowtrails

Flowtrails sind neue Wegetypen, die entweder extra für Biker angelegt werden oder durch Modifizierung eines geeigneten vorhandenen Wegs entstehen. Das Flowtrail-Konzept orientiert sich in weiten Teilen an dem IMBA FlowCountryTrail-Konzept. Das Konzept wurde durch die DIMB modifiziert und auf deutsche Verhältnisse zugeschnitten. Dabei nehmen die Streckenanlage und der Streckenverlauf eine zentrale Rolle ein. trail

Flowtrails können eine willkommene Ergänzung zum bestehenden Wegenetz sein und können durch eine attraktive Gestaltung viele Biker anlocken. Im Sinne einer “positiven Lenkung” durch Qualität können Flowtrails auch dazu beitragen,  Mountainbiker anzulocken und stark frequentierte Orte somit zu entlasten. Zudem stellen Flowtrails für die Region oder eine Stadt eine erstklassige Möglichkeit dar,  Bundesweit bekannt und attraktiv zu werden. Somit können sich Flowtrails zu einem Tourismusmagneten entwickeln oder eine Stadt als Wohnort besonders attraktiv machen.

Flowtrails sind jedoch kein Ersatz für ein freies Befahrungsrecht auf allen Wegen, sondern stellen lediglich ein willkommenes Zusatzangebot dar.

Infos über Flowtrails:

http://dimb.de/aktivitaeten/flowtrails

Links zu Flowtrails:

http://www.flowtrail-stromberg.de/
http://www.flowtrail-ottweiler.de/
http://www.flowtrail-wutach.de/
http://www.flowtrail-bad-endbach.de/
http://flowtrailkreuzberg.wordpress.com/

die kommerzielle Variante:

http://www.trailcenter-rabenberg.de

Vorbild aus Schottland:

http://www.7stanesmountainbiking.com

 

Pumptrack

Was ist ein Pumptrack?

Ohne hier viele Worte verlieren zu wollen, stellen wir einfach mal ein kurzes Youtube Video vor, in dem alles genau erklärt wird.

Dieses weitere Video ist bei uns in der Region auf einem privaten Pumptrack entstanden und zeigt schön, dass selbst kleine Kinder viel Spaß auf einer solchen Strecke haben. Dass hier Koordination und wertvolle Bikebeherrschung geschult werden steht außer Frage. Wer sein Bike im Pumptrack und auf dem Trail sicher beherrscht, wird auch im Straßenverkehr stets sicher unterwegs sein.

Weitere Infos zu Pumptracks findet man bei der Schweizer Firma Velosolutions, die schon viele Pumptracks gebaut hat: Velosolutions

Den nächstgelegen professionellen Pumptrack findet man in Stuttgart am Jugendhaus Weilimdorf. Ein paar Infos zu dieser schönen Einrichtung findet man hier bei MTB-News.

Infos zu Pumptracks auf der Webseite von Konrad Willar

Wir als DIMB IG Ostwürttemberg wünschen uns natürlich auch in unserer Region an möglichst vielen Orten solche Pumptracks.

Im englischsprachige Buch “Pump Track Nation” findet man alles über den Bau von Pumptracks:  Lee Like Bikes

Bikepark

Der TSV Böbingen hat gestern seinen kleinen bIkepark offiziell eingeweiht. Hier ein kurzer Bericht dazu:

Wir als DIMB IG Ostwürttemberg wünschen uns natürlich sehr, dass weitere Gemeinden in der Region dem Böbinger Beispiel folgen und dass weitere solche schönen Sportanlagen entstehen.
Wir werden die Gemeinden hierbei natürlich tatkräftig unterstützen und beratend zur Seite stehen.

Image?

Wir leben in Baden Württemberg. Das Land der Zweimeter-Regelung. Das einzigste Land in Deutschland mit einem Fehler im Gesetz, der für uns Mountainbiker unerträglich ist. Eigentlich ist das Biken in Baden Württemberg illegal. Wir Biker werden von der Politik kriminalisiert, wo gar keine Kriminalität vorhanden ist.

Die Realität sieht zum Glück ganz anders aus. Biker und Wanderer haben längst erkannt, dass es mehr Gemeinsamkeiten wie Gegensätze gibt. Dies zeigt auch der Imagefilm des Landes Baden Württemberg, in dem eindrucksvoll mit “wilden Trails”geworben wird. Es wäre daher sehr zu begrüßen, wenn die Touristiker, die dieses Video in Auftrag gegeben haben, auch vehement und nachdrücklich die Beseitigung des Fehlers im Gesetz fordern würden!

Einheimische Biker haben sich längst damit abgefunden, bei der Ausübung ihres Hobbys beschimpft zu werden. Schuld daran ist alleinig ein Gesetz, welches uns die CDU vor fast 20 Jahren eingebrockt hat! Dieses Gesetz ist überflüssig, es wird von niemandem beachtet und es spiegelt die Realität auf den Trails in Wald und Flur nicht wieder. Es wird allerorten mit Bikes gefahren, rücksichtsvoll, umweltfreundlich und  sozialverträglich, überall im Land. Das Problem ist nicht der herbeigeredete Konflikt zwischen verschiedenen Nutzergruppen im Wald, das Problem ist einzig dieses überflüssige Gesetz!

Wir Mountainbiker sind gute und fleißige Steuerzahler, wir sind die Leistungsträger in diesem Land! Wir sind Familienväter, wir sind aktiv in Vereinen und wollen unsere Freizeit legal verbringen. Und wir wollen dazu nicht erst ins benachbarte Ausland fahren müssen, um der Illegalität zu entfliehen. Wir wollen das was wir gerne und mit Leidenschaft tun und auch vor unserer Haustüre gemeinsam mit unseren Kindern ausüben. Mountainbiken ist inzwischen ein anerkannter und etablierter Breitensport und keine exotische und gefährliche Trendsportart, die man mit allen Mitteln verhindern muss!

Zahlungskräftige Touristen aus Bayern, Hessen und er Schweiz bleiben lieber fern. Nachwuchskräfte, Fachkräfte, Ärzte und Akademiker suchen sich lieber ein anders Bundesland oder einen toleranteren Staat in Europa aus, um dort zu leben, zu arbeiten und dort Steuern zu bezahlen. Die ländliche Regionen wie der Ostalbkreis laufen Gefahr, ihr gutes Image zu verlieren und im internationalen Wettbewerb letztlich als “big looser” dazustehen. Es wird Zeit, dass die Politiker diese Gefahr erkennen und baldmöglichst gegensteuern!

Und es ist nicht damit getan, einige kostspielige Ausnahmen zu genehmigen. Ausnahmen einer absurden Regelung, die keiner braucht und keiner beachtet. Ausnahmen, die nur dazu dienen Steuergelder zu verschwenden, die Taschen von Gutachtern und Planungsbüros zu füllen statt den im Land lebenden Bürgern und Steuerzahlern zu nützen.

Das Land Baden Württemberg braucht keine Ausnahmen, keine Imagevideos…dieses Land braucht lediglich ein paar Politiker, die mutig genug sind die Fehler der Vergangenheit aus dem Gesetz zu streichen und endlich ein modernes und zeitgemäßes Betretungsrecht im Landeswaldgesetz zu verankern.

Liebe Politiker, liebe Regierungsparteien, fast 60000 Menschen haben letztes Frühjahr eine Petition unterschreiben, die genau dies fordert. Hört Euren Bürgern endlich zu, bevor es zu spät ist!

Ferienprogramm

Kinder Ferienprogramm in Dischingen

FerienprogrammBei Super Wetter hat die DIMB IG Ostwürttemberg heute in Dischingen ein Mountainbike Nachmittag für Kids veranstaltet.
8 junge Biker sind gekommen und hatten richtig Spaß. Für alle war sofort klar: “nächstes Jahr wieder!”.

Weitere Infos zum DIMB natureride Kinder- und Jugendprogramm
NatureRide_Logo

IG Grillfest

Heute hat die DIMB IG Ostwürttemberg zum Grillfest geladen.

es grillt, trotz feuchtem Holz

Es waren  ca.30 Teilnehmer am Grillfest.

9 Teilnehmer sind vom Treffpunkt in Simmisweiler mit dem Bike zum Naturfreundehaus gefahren.

Es war ein sonniger Ausklang und alles in allen einen gelungene Veranstaltung.

Bilder vom Fest